Sockelheizleisten

Wissenswertes

Hier unter Wissenswertes stellen wir Ihnen einige sehr grundlegende und interessante Artikel leicht und verständlich vor, welche Themen wie Baumaterialien, Bauphysik, Feuchtetransport, DIN Normen, Berechnungsmethoden, Baubiologie und Strahlungswärme behandeln. Es lohnt sich in jedem Fall diese „zweite Seite“ der Medaille zu kennen um damit eine bessere Grundlage für Entscheidungen zu haben.

Wärmedämmverbundsystem - sinnvoll oder sinnlos?

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) sorgen dafür, dass kostenfreie solare Energiestrahlung (je nach Berechnungsgrundlage 400 bis 1200 W/m2) das massive Mauerwerk nicht mehr erreichen kann bzw. abgekoppelt wird…

Heizwärmebedarfsrechnung-Wunschvorstellungen-Realität?

Wenn fehlerhafte U-Wert Berechnungen (Beharrungszustand und stationäres Rechnen) Grundlage der Heizwärmebedarfsrechnung ist, können nur weitere Fehler mit mathematisch Sicherheit entstehen…

Täuschung bei Energieverbrauchsstatistik?

Die offiziellen Zahlen der Energieverbrauchsstatistik beweisen, dass der Anteil der Gebäudeheizung nicht 30% sondern nur 12% vom Gesamtenergieverbrauch der BRD beträgt…

Regel der Technik -Stand der Technik Prof. C. Meier

Für die praktische Tätigkeit ist immer die Regel der Technik maßgebend, ein Stand der Technik kann nicht empfohlen werden, da die langjährige Bewährung fehlt…

Fragwürdige DIN-Normen

Prof. Claus Meier führt hier die methodischen Fehler einiger DIN Normen auf mit entsprechenden Anmerkungen, Kommentaren und Quellen….

WDVS amortisieren sich nicht

Aktuelle Studiendaten belegen, dass sich Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) nicht amortisieren. Die möglichen Langfristschäden an der Gebäudehülle sind dabei noch nicht berücksichtig und stellen ein wirtschaftliches Risiko dar was nicht zu unterschätzen ist…

Brennende Fragen - konkrete Antworten

Wohnungsbaubestand und Wärmeschutz – interessante Fragen und konkrete Antworten einfach und verständlich…

Sind U-Wert Berechnungen fehlerhaft?

Besonders im Zusammenhang mit Energieeinsparmaßnahmen werden U-Werte immer wieder genannt um zu vergleichen. Die Berechnungsgrundlage der U-Werte ist jedoch nur für Laborbedingungen gültig und niemals unter normalen Bedingungen in der Natur…

Strahlungswärme-Berechnung - Fehlerhafte Formeln von Prof. Meier

Die Berechnung der Strahlungswärme / Strahlungsheizung erfolgt mit Berechnungsmethoden der Quantenmechanik (Stefan-Boltzmann Gesetz). Wenn jedoch dafür Formeln der Thermodynamik genutzt werden, muss dies zu Fehlern führen…

DIN – Normen - ein Instrument der Täuschung?

DIN Normen sind teilweise in Verordnungen und Gesetzen fest verankert. Leider werden in den DIN Normen auch methodische und inhaltliche Fehler festgeschrieben. Es besteht auch aus Haftungsgründen ein großer Unterschied zwischen Stand der Technik oder Regeln der Technik

EneEV - Ausnahmen und Befreiungen

Wann und unter welchen Umständen ein Bauherr von der EveEV bereit werden muss ist vom Gesetzgeber klar festgelegt. Wirtschaftlichkeit und wirtschaftliche Vertretbarkeit mit 10 Jahre Amortisierungszeit spielen dabei eine bedeutende Rolle…

Strahlungsaustausch - Strahlungsleistung - Wärmeleistung

Da die „genormte“ Heiztechnik den Strahlungsaustausch als Strahlungsleistung versteht, kann dadurch die tatsächliche Wärmeleistung strahlender Flächen (Strahlungsheizungen) nicht korrekt berechnen – zum Nachteil der Strahlungsheizungen…

3-Säulen Modell des richtigen Bauens

Richtiges Bauen wird hier kurz als Übersicht beschrieben für die Teilbereiche Bauweise, Heiztechnik und Energetik. Massiv mineralisch monolithisch –  Strahlungsheizung, Wärmestrahlung – Energie einsparen ohne Dämmung…

Das empfehlenswerte Haus

Die Wand, das Dach, das Fenster und die Heizung. Werden diese Grundkomponenten richtig ausgewählt, dann kann jeder Bauwillige und jeder Bauherr vertrauensvoll in die Zukunft schauen, denn …

Forschungsverein Gesundheit und Gebäudeklima
Seestrasse 5, 6091 Götzens, Österreich